KAUFLAND ruft K-CLASSIC Delikatess Rotkohl wegen möglicher Verunreinigung mit Drahtstücken zurück

KAUFLAND Rückruf K-CLASSIC Delikatess Rotkohl Fein gewürzt Die Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) ruft aus ihrem Eigenmarken-Sortiment Delikatess Rotkohl im Glas zurück. Nach Unternehmensangaben "kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Drahtstücke befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können." Betroffen ist das Produkt "Delikatess Rotkohl Fein gewürzt" der Eigenmarke "K-Classic" in Gläsern mit der Füllmenge 680 g (Abtropfgewicht: 650 g), der "EAN 4300175162333", dem Mindesthaltbarkeitsdatum "31.12.2020" und der Chargennummer "ML3 L6287" > alle Uhrzeiten (letztgenannte Angaben sind auf dem Deckelrand aufgedruckt). Die Ware war bundesweit im Verkauf und wurde bereits aus den Regalen genommen. VerbraucherInnen können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 08 00/1 52 83 52 eine kostenlose Hotline zur Verfügung. Kaufland versichert: "K-Classic Delikatess Rotkohl mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen ist nicht betroffen." Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Drahtstücke zumindest Stichverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen; auch können sie beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, wodurch eine Erstickungsgefahr nie ganz auszuschließen ist. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Hervorzuheben ist, dass Kaufland vorbehaltlos informiert - so wurde auch produktrueckrufe.de wieder proaktiv gebeten, die Rückrufinformation an zentraler Stelle zu veröffentlichen (Bildquelle: Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG).
» www.kaufland.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

KAUFLAND Rückruf K-CLASSIC Delikatess Rotkohl Fein gewürzt

» "Wichtige Verbraucherinformation" im PDF-Format
(Aushang für Verkaufsstellen)

Verletzungsgefahr durch ´Struvit-Kristalle´: Rückruf von SOL & MAR Riesenkalmarstücken bei LIDL

LIDL Rückruf SOL & MAR Riesenkalmar Der spanische Hersteller Conservas Selectas de Galicia S.L. (O'Grove) ruft aktuell » Riesenkalmarstücke aus dem Sortiment des Discounter-Konzerns Lidl (Hauptsitz: Neckarsulm/BW) zurück. Grund: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in der Ware natürlich vorkommende » Struvit-Kristalle enthalten sind, durch die, wenn man ungünstig darauf beißt, Verletzungen im Mundraum nicht auszuschließen sind. Von der Rückrufaktion sind ausschließlich Riesenkalmarstücke der Marke "Sol & Mar" betroffen, die in den beiden Sortierungen "mit natürlichem Knoblauch-Aroma" sowie "mit natürlichem Paprika-Aroma" (3 x 80 g) und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023 bei Lidl Deutschland (d. h. deutschlandweit) verkauft worden sind. Betroffene Ware wurde - Unternehmensangaben zufolge - bereits aus dem Verkauf genommen. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten, das Produkt nicht verzehren und in eine der Lidl-Filialen zurückzugeben - der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Es wird versichert: "Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des Herstellers Conservas Selectas de Galicia S.L., sind von dem Rückruf nicht betroffen. Der Hersteller (...) entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten." Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Wissenswert: Struvit-/Salzkristalle können sich im Rahmen des Herstellungsprozesses von Fischkonserven aus dem Fischereierzeugnis und anhaftendem Seewasser bilden; sie können mit Glassplittern verwechselt werden (Bildquelle: obs/LIDL).
» www.lidl.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen