ACHTUNG! Instabilität von AFRI COLA-Glasflaschen kann zu Rissbildung sowie zum Zerbersten der Flasche führen

NIEHOFFS VAIHINGER Rückruf afri Cola Einer ersten Mitteilung der Rewe Markt GmbH (Köln/NW) im Pressebereich ihrer Internetseite ist eine Rückrufaktion der Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH (Lauterecken/RP) zu entnehmen, wonach zwei Cola-Getränke zurückgerufen werden. Laut Flaschenhersteller weisen bestimmte Flaschen eine Instabilität auf, die zu einer Rissbildung, schlimmstenfalls zu einem Zerbersten der Flaschen führen könnten. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft das Unternehmen "afri Cola 10 mg Coffein" und "afri Cola ohne Zucker" jeweils in der 1 l-Glasflasche mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 12.03.2021, 13.03.2021, 16.03.2021, 17.03.2021, 08.06.2021 und 09.06.2021 zurück. Eine regionale Einschränkung erfolgt nicht > von einer bundesweiten Betroffenheit ist somit offensichtlich auszugehen. Die Angaben befinden sich auf der Rückseite des Halsetikettes. KundInnen werden gebeten, betroffene Flaschen - als Splitterschutz eingeschlagen in ein Tuch - zu öffnen, zu entleeren und im Markt direkt zurückzugeben; der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage eines Kassenbons erstattet. Für Verbraucherfragen ist unter der Telefonnummer 0 68 41 / 1 05 15 00 eine Hotline für Samstag, 20.06.2020 von 9 bis 20 Uhr und die darauffolgenden Wochen von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr eingerichtet. Darüber hinaus werden Verbraucherfragen unter der E-Mail-Adresse info(at)nvf-marken.de beantwortet. Es wird beteuert:Anbieter informiert verbraucherfreundlich! "Das Getränk selbst ist einwandfrei." Beim Bersten von Glasflaschen können umherfliegende Splitter Schnitt- und im ungünstigen Fall auch Augenverletzungen verursachen. Bei der empfohlenen Handhabung wird äußerste Vorsicht empfohlen (Bildquelle: Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA).
» niehoffs-vaihinger.de | » afri.de | » Weitere Informationen im PDF-Format*

* = Die Pressemitteilung der Rewe Markt GmbH konnte durch die freundlicherweise überlassene Original-Mitteilung der Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH ersetzt werden - Vielen Dank!

U. U. Lebensgefahr durch ´Listerien monocytogenes´ in Almbauernkäse der SENNEREIGENOSSENSCHAFT HATZENSTÄDT

Eine Produktabbildung ist nicht verfügbar Die Sennereigenossenschaft Hatzenstädt, ein Zusammenschluss von mehr als 40 Tiroler Bergbauern, ruft einen Käse zurück, in dem bei Analysen eine mikrobiologische Verunreinigung mit (u. U. lebensgefährlichen) » Listerien monocytogenes festgestellt wurde. Von dem Rückruf ist der sogenannte "Almbauernkäse" mit einem Verkaufsdatum zwischen dem 01. Mai und 08. Juni 2020 betroffen, der auch als lose Ware an Käsetheken und Marktständen erhältlich war. Der Bauernkäse wurde - entsprechend amtlicher Angaben - neben Österreich auch in Deutschland gehandelt, wobei der Genossenschaft - eigenen Angaben zufolge - die zahlreichen hiesigen Zwischenhändler und deren Abnehmer nicht vollumfänglich bekannt sind. Somit sollte sicherheitshalber von einer bundesweiten Betroffenheit ausgegangen werden. Das Produkt ist nicht zum Verzehr geeignet und kann von betroffenen Konsumenten in Deutschland an deren jeweilige Verkaufsstelle zurückgegeben werden. Dass der Kaufpreis zurückerstattet wird, steht in der Pressemitteilung nicht beschrieben, ist aber eigentlich selbstverständlich. Rückfragen sind an die Sennereigenossenschaft Hatzenstädt zu richten, die unter der österreichischen Rufnummer +43 (0)6 76 / 3 11 46 90 oder per E-Mail an hollaus(at)hatzenstaedt.at erreichbar ist. Die Mitteilung schließt nicht mit dem üblichen Ausdruck des Bedauerns, sondern mit: "Diese Warnung besagt nicht, dass die Gesundheitsschädlichkeit der Ware vom Erzeuger, Hersteller, Importeur oder Vertreiber verursacht worden ist." Eine zugesagte Produktabbildung wurde bislang nicht verfügbar gemacht.  Bei Schwangeren, Neugeborenen, älteren Menschen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem kann die Krankheit » Listeriose einen schweren Verlauf nehmen und zu Blutvergiftungen, Gehirn- oder Gehirnhautentzündung führen sowie sogar tödlich sein; zudem kann sie bei Schwangeren - auch ohne jegliche Symptome - Früh- oder Fehlgeburten zur Folge haben. 
» www.hatzenstaedt.at» Weitere Informationen im PDF-Format

Update vom 30.06.2020: Gemäß einer Meldung auf dem amtlichen Portal "lebensmittelwarnung.de" wurde nun auch in "Hatzenstädter Sennereibutter" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 30.06. - 12.07.2020 eine Verunreinigung mit den für bestimmte Personenkreise potenziell lebensgefährlichen Listerien festgestellt. Ohne jegliche Information zu den möglichen Gefahrenpotenzialen wird von den deutschen Behörden auch hier mal wieder nur ein wenig aussagekräftiges "Rückrufschreiben" an deutsche Verbraucher "durchgereicht".
» www.lebensmittelwarnung.de» Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. GEFÄHRLICH! ´Vereinzelte Glassplitter´ in TAMARA Heidelbeer-Konfitüre von ALDI NORD nicht auszuschließen
  2. Nachweis von Rückständen des Pflanzenschutzmittels Oxamyl in Mini-Wassermelonen aus dem Angebot von ALDI NORD
  3. Brauerei ZÖTLER ruft Biermischgetränk wegen möglicher Nachgärung / Berstgefahr der Glasflaschen zurück
  4. Mögliche Folienstücke in DULANO Salami-Snack führen bei LIDL in sechs Bundesländern zu Rückrufaktion
  5. DRINGEND AUFGEPASST! ALNATURA warnt vor möglichen Fremdkörpern aus Glas in getrockneten Kichererbsen
  6. REWE ruft JA! Nussschokolade aufgrund mglw. enthaltener schwarzer Kunststoffteile (ca. 7 mm) zurück
  7. Verunreinigung durch kleine Kunststoffteilchen bei DERMARIS Pizzaschnecken Salame nicht auszuschließen
  8. TÜCKISCH: Metallische Fremdkörper in NEUBAUERS Original Braunschweiger Heringssalat nicht auszuschließen
  9. VORSICHT: Fremdkörperfund kleiner, weißer Plastikteilchen in ÖKOLAND Tiefkühl Rahm-Spinat ´leider kein Einzelfall´
  10. Falsches Etikett: BIOGOURMET´s ´Paprika & Cashew´-Brotaufstrich enthält undeklariertes Allergen Sesam
  11. AUF KEINEN FALL ESSEN! Listerien in ILMENAUER Thüringer Meisterknackwurst mit Knoblauch festgestellt
  12. Fund von Fremdkörpern (Glasteile) in OEDERANER Landleberwurst von RICHTER, verkauft bei KAUFLAND
  13. Rückrufaktion für GOURMET Paninis von ALDI wegen des mgl. Vorkommens von Metallfremdkörpern
  14. NETTO warnt vor mglw. mit Bakterium 'E.coli STEC' belastetem Bauernkäse aus NL (importiert von FKS)
  15. Bei UNCLE BEN´S Original-Langkornreis mglw. ´in einigen wenigen Packungen des Produktes kleine Metallsplitter´
  16. Allergiker DRINGEND AUFGEPASST: ERIDANOUS Gyros Reispfanne von LIDL enthält undeklariertes Allergen Sellerie
  17. Jetzt SALMONELLEN in April/Mai 2019 bundesweit ausgelieferten CARACTERE Weinbrandbohnen festgestellt
  18. Aufgrund möglicher Verletzungsgefahr durch Glasstücke ruft ZWERGENWIESE das Produkt ´Zwiebel Schmelz´ zurück
  19. BESSER NICHT VERZEHREN! Rückstände eines Antibiotikums in GOURMET-Garnelenschwänzen von ALDI NORD
  20. Wichtige Allergiker-Info: Falscher Inhalt in HOMANN´s Hamburger Sauce enthält undeklarierte Allergene Weizen, Ei, Senf
  21. Mögliche Verletzungsgefahr durch blaue, sehr kleine Plastikstücke in ANDECHSER NATUR Reibekäse von SCHEITZ
  22. Produktionsfehler: Kunststoffteile in einer Charge BESTE WAHL Zupfkuchen (TK) von REWE nicht auszuschließen
  23. ACHTUNG - NICHT ESSEN! SEAGOLD-Schlemmerfilet (Italia) von NETTO kann weiße Kunststoffteile enthalten
  24. SPITZ & SCHARF! Glassplitter in GUT BIO Kichererbsen mit Quinoa und Gemüse von ALDI NORD nicht auszuschließen
  25. Gerebelter Oregano verschiedener Artikelausführungen / Marken mit Pyrrolizidinalkaloiden (Pflanzengift) belastet

Zusätzliche Informationen