VORSICHT! Kapsel mit Schädlingsbekämpfungsmittel in Cashewkernen von FARMER gefunden (verkauft bei ALDI SÜD)

MÄRSCH IMPORT ALDI SÜD Rückruf FARMER Cashewkerne Die Märsch Importhandels-GmbH (Ulm/BW), eigenen Angaben zufolge spezialisiert auf Konsumentenprodukte rund um Nüsse, Trockenfrüchte und Saaten, ruft Cashewkerne aus dem Sortiment von Aldi Süd (Zentrale: Mülheim an der Ruhr/NW) zurück. "In einem Einzelfall wurde in einer Packung eine Kapsel mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel gefunden", so der Grund für den Rückruf, der seit Bestehen von produktrueckrufe.de (04.2007) bislang einzigartig ist. Betroffen ist das Produkt "Cashewkerne" der Marke "Farmer" mit den drei Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD): 29/01/21, 01/02/21 und 02/02/21 (auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckt). Die Ware wurde in Aldi Süd-Filialen der vier Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft. "Von der Kapsel gehen Gefahren für die Gesundheit aus. Trotz der geringen Wahrscheinlichkeit eines weiteren Falles bittet der Hersteller die Käufer des Produktes, dieses vorsorglich nicht zu verzehren", so Märsch in seiner "Presseinformation". KundInnen können betroffene Cashewkerne im jeweiligen Markt zurückgeben; der Kaufpreis wird "selbstverständlich" zurückerstattet. Für Fragen sind in der "Pressemitteilung" die Rufnummer 07 31 / 49 30 sowie die E-Mail-Adresse info(at)maerschimport.de benannt. Es wird darauf hingewiesen, das andere Produkte sowie Produkte anderer Chargen nicht betroffen sind. Der Importeur Märsch entschuldigt sich für die entstehenden Unannehmlichkeiten ausdrücklich. Um welches Schädlingsbekämpfungsmittel es sich handelt, wird in der "Presseinformation" unglücklicherweise nicht beschrieben: Um so schwerer werden natürlich geeignete Gegenmaßnahmen. Allgemeine Vergiftungserscheinungen können sein: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauch- / Kopfschmerzen, Schwindel, Erregungszustände, Halluzinationen, Verwirrtheitszustände, Beschleunigung / Verlangsamung des Pulses, Blässe, gerötete Haut, Hitzegefühl, Schock, Bewusstseinstrübung bis Bewusstlosigkeit, Atemnot bis Atem- oder Herz-Kreislaufstillstand (Bildquelle: Aldi Süd Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG).
» www.maerschimport.de | » www.aldi-sued.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Update vom 17.08.2020: Obwohl die Märsch Importhandels-GmbH (Ulm/BW) in ihrer ersten Mitteilung von einem "Einzelfall" und "der geringen Wahrscheinlichkeit eines weiteren Falles" schreibt und dabei ausdrücklich beteuert: "Andere Produkte/ sowie Produkte anderer Chargen/ MHDs sind nicht betroffen", sind jetzt auch "Farmer - Cashewkerne, Mindesthaltbarkeit 17.01.2021" von der Rückrufaktion betroffen. Um welches Schädlingsbekämpfungsmittel es sich handelt, ist nach wie vor nicht beschrieben. Auch das europäische "Rapid Alert System for Food and Feed (RASFF)" - lfd.-Nr. » 2020.3166 gibt keine Details zu dem Gift bekannt, lässt jedoch den Schluss zu, dass das Ganze durch eine Verbraucherbeschwerde ausgelöst wurde.
» Weitere Informationen im PDF-Format

 

Giftnotruf - Alle Nummern in allen Bundesländern
  » "Giftnotruf - Alle Nummern in allen Bundesländern"

Zusätzliche Informationen