´Verdacht auf eine mikrobielle Verunreinigung durch Salmonellen´ in DIE ROSTOCKER Tee- und Streichmettwurst

DIE ROSTOCKER Rückruf Streichmettwurst Teewurst Die Rostocker Wurst- & Schinkenspezialitäten GmbH (Rostock/MV) ruft "aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes" zwei Wurstwaren aus den Sortimenten zahlreicher Handelsunternehmen zurück. Grund für den Rückruf: Bei den Artikeln "besteht der Verdacht auf eine mikrobielle Verunreinigung durch » Salmonellen." Betroffen sind von der Marke "Die Rostocker" die beiden Produkte "Streichmettwurst fein" und "Teewurst", jeweils in der 125 g-Packung mit Mindesthaltbarkeitsdaten im Berewich vom 03.08.2020 bis einschl. 11.08.2020. Die Wurstwaren wurden in Filialen von Edeka, Globus, Netto, Norma, Real und Rewe in Brandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein vertrieben. VerbraucherInnen, die eines der wie vor beschriebenen Produkte erworben und noch im Kühlschrank haben, werden gebeten, den Rückruf zu beachten und keines dieser Produkte zu verzehren. Ob die Wurstwaren in den jeweiligen Einkaufsstätten zurückgegeben werden können (was eigentlich üblich ist) und der Kaufpreis - bestenfalls ohne Vorlage des Kassenbons - erstattet wird, lässt das Unternehmen in seiner Mitteilung offen, ist aber wahrscheinlich. Anfragen (auch diesbezüglich) beantwortet das Unternehmen unter der Rufnummer 03 81 / 6 58 44 40 (Mo.-Fr.: 7-16 Uhr) sowie per E-Mail an info(at)die-rostocker.com. Es wird versichert, dass andere Produkte des Unternehmens nicht betroffen sind und für die Unannehmlichkeiten wird sich entschuldigt. Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen auslösen sowie bei Senioren und immungeschwächten Personen schwerste Erkrankungen hervorrufen, die unter Umständen auch lebensbedrohlich sind (Bildquelle: Die Rostocker Wurst- & Schinkenspezialitäten GmbH).
» www.die-rostocker.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen