TOMBOW gibt Warnhinweis zu Radierern: ´Seltene Gefahr von leichten Schnittverletzungen´ durch Metallteile

TOMBOW Sicherheitshinweis MONO Radierer Die Tombow Pen & Pencil GmbH (Mörfelden-Walldorf/HE), eigenen Angaben zufolge weltweit führendes japanisches Familienunternehmen für hochwertige Schreibgeräte, veröffentlicht einen Warnhinweis für Radierer. Grund für die Maßnahme: "Im Zuge der regelmäßigen Qualitätskontrolle wurden in einer extrem geringen Anzahl von Radierern kleine Metallteile gefunden. In sehr seltenen Fällen kann es dazu kommen, dass die Nutzer sich leichte Verletzungen an der Oberfläche der Haut zuziehen, wenn sie die Radierer benutzen." Der Hinweis gilt für Radierer der Bezeichnungen "MONO Sand ES-512A for Ink" (» EAN: 4 901991 652635) und "MONO Sand & Rubber ES-510A for Ink & Pencil" (EAN: 4 901991 652628), die von 2017 - 2021 bundesweit in Verkaufsstellen für Bürobedarf sowie online erhältlich waren. NutzerInnen beschriebener Tombow-Radierer wird empfohlen, diese regelmäßig auf äußerlich sichtbare Metallteile zu prüfen, die eventuell aus dem Radierer hervorragen. Für Fragen haben gibt es folgende Kontaktmöglichkeiten: Telefon: 0 61 05 / 30 96 40, FAX: 0 61 05 / 3 09 64 71 sowie E-Mail: support(at)tomboweurope.com. Abschließend teilt das Unternehmen mit: "Wir nehmen unsere Verantwortung für unsere Kunden sehr ernst und weisen daher auch auf Gefährdungen mit derart geringer Wahrscheinlichkeit hin." Anbieter informiert verbraucherfreundlich! Besonders hervorzuheben ist, dass die Tombow Pen & Pencil GmbH vorbehaltlos informiert - so wurde auch produktrueckrufe.de proaktiv gebeten, diesen Sicherheitshinweis an zentraler Stelle zu veröffentlichen (Bildquelle: Tombow Pen & Pencil GmbH).
» www.tomboweurope.com | » Weitere Informationen im PDF-Format

IKEA ruft HEROISK und TALRIKA Teller, Schüsseln und Becher wegen Bruch- und Verbrennungsgefahr zurück

IKEA Rückruf HEROISK TALRIKA Teller Schüsseln Becher Der Möbelriese Ikea Deutschland GmbH & Co. KG (Hofheim-Wallau/HE), hierzulande seit 1974 vertreten und inzwischen an 54 Standorten Betreiber von Ikea-Einrichtungshäusern und "Planning Studios", ruft per seriös verteilter Pressemitteilung, über diverse Social Media-Kanäle sowie auf der Internetseite des Unternehmens (wie das bei diesem Möbelhaus beispielhaft immer der Fall ist) zahlreiche Geschirrteile zurück. "Diese können zu Bruch gehen und in Verbindung mit heißen Lebensmitteln möglicherweise Verbrennungen verursachen", so das Unternehmen in (s)einer Pressemitteilung. Betroffen sind Teller, Schüsseln und Becher aus den Produktlinien HEROISK und TALRIKA, die in verschiedenen Farben deutschlandweit in allen Verkaufsstellen des Unternehmens angeboten wurden. KundInnen, die benannte Teller, Schüsseln oder Becher gekauft haben, werden gebeten, diese nicht mehr zu verwenden. Die Geschirrteile können in jedem IKEA-Einrichtungshaus gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgegeben werden; ein Kaufbeleg (Kassenbon) ist dafür nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite (Link s. u.) sowie unter der kostenfreien Rufnummer 08 00 / 2 25 54 53. Sollte das jeweilige IKEA-Einrichtungshaus aufgrund der aktuellen Corona-Situation vorübergehend geschlossen oder ausschließlich für "Click & Meet" geöffnet sein, ist eine Rückgabe der Produkte zu einem späteren Zeitpunkt selbstverständlich möglich. IKEA entschuldigt sich bei allen KundInnen für die Unannehmlichkeiten, die durch den Rückruf entstehen. Besonders hervorzuheben ist, dass die Ikea Deutschland GmbH & Co. KG vorbehaltlos informiert - so wurde auch produktrueckrufe.de proaktiv gebeten, die Rückrufinformation an zentraler Stelle zu veröffentlichen. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Um es einmal ganz klar zum Ausdruck zu bringen: IKEA informiert (im Gegensatz zu allen anderen Möbelhäusern, die auch Rückrufaktionen zu bestreiten haben) beispielhaft (Bildquelle: Inter IKEA Systems B.V. 2021).
» www.ikea.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. VILLEROY & BOCH ruft farbige Platzsets zurück: ´Überschreitung des gesetzlichen Grenzwertes für Azo-Farbstoffe´
  2. KAUFLAND warnt: Bei ´STYLE´N COOK´ Handreiben ´4 in 1´ können Metallzacken abbrechen und zu Verletzungen führen
  3. Schnittgefährlicher Glasdeckel: ZWILLING ruft 26 cm-Bräter ´BRAISER´ aus Treuepunkteaktion von KAUFLAND zurück
  4. Erstickungsgefahr für Kinder: Im Eiswürfelset von DEPOT enthaltene Eiswürfel mit Lebensmitteln verwechselbar
  5. ´Potenzielles Gesundheitsrisiko durch die Migration von primären aromatischen Aminen´ aus Kochlöffel von FISKARS
  6. Verwechselbarkeit mit Lebensmitteln stellt Erstickungsrisiko dar: ALDI NORD ruft ´Früchte´-Eiswürfelset zurück
  7. Absturzgefahr: ELHO fordert umgehende Entfernung bestimmter GREENVILLE-Pflanztöpfe von (Balkon-)Geländern
  8. Nickel in bestimmten Emaille-Kochtöpfen der Marke SSW ´geeignet, die menschliche Gesundheit zu gefährden´
  9. IKEA ruft TROLIGTVIS Reisebecher wegen des enthaltenen Weichmachers Dibuthylphthalat (DBP) zurück
  10. ´ARIEL Color´-Flüssigwaschmittel aus LIDL-Aktion u. U. mikrobiologisch belastet: 4 Bundesländer betroffen
  11. CAMPINGAZ Outdoor-Gaskocher ´BASE CAMP´ kann u. U. ´erforderliches Sicherheitsniveau nicht einhalten´
  12. STURZGEFAHR! IKEA kündigt Rückruf wegen Reparatur von SUNDVIK Wickeltisch / Kommode an
  13. HENKEL informiert zum vorsorglichen Rückruf von BREF POWER und PATTEX Schimmelentferner
  14. Vorsicht Sicherheitsrisiko! IKEA ruft Ausziehtisch GLIVARP mit gefrostetem Glas zurück
  15. Bundesinstitut für Risikobewertung warnt: ´Freisetzung von Metallen aus emaillierten Grillrosten´
  16. Nach Kundenbeschwerden: Rückruf berstender Salzsteine von ALDI NORD und SÜD wegen Verletzungsgefahr
  17. IKEA ruft ELDSLÅGA Gaskochfeld zur Reparatur zurück: Überhöhte CO-Emissionen
  18. Produktrückruf: Aufgrund bestehender Schnittgefahr ruft KAUFLAND Briefkasten aus Edelstahl zurück
  19. BASF-´Zwischenfall´: Krebsverdächtige Dichlorbenzole in Schaumstoff-Matratzen gelangt?
  20. SICHERHEITSHINWEIS: Mögliche Explosionsgefahr von BOSCH und SIEMENS Gas-Standherden
  21. Fingerverletzungen! IKEA ruft MYSINGSÖ Strandstühle wegen Sturz- und Einklemmgefahr zurück
  22. BERSTGEFAHR! SODASTREAM ruft Sprudlerflaschen wegen ´fehlender Gebrauchssicherheit´ zurück
  23. STÖCKLI ruft Fonduepfannen zurück: Verletzungsgefahr durch ablösende Pfannenstiele möglich
  24. Gefährlich! IKEA ruft alle GOTHEM Stand- und Tischleuchtenfüße wegen Stromschlaggefahr zurück
  25. ´Rückruf Dekorationsfiguren´ bei ERNSTING´S FAMILY: Ablösung verschluckbarer Kleinteile

Zusätzliche Informationen