VTEC-Bakterien in GUT&GÜNSTIG Eisbergsalat, verkauft bei EDEKA / MARKTKAUF in Baden-Württemberg

GEMÜSERING Rückruf EDEKA MARKTKAUF GUT&GÜNSTIG EisbergsalatAus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Gemüsering Stuttgart GmbH (Stuttgart/BW) Eisbergsalat, abgepackt von der Gemüsebau Huber GmbH & Co. KG (Friesenheim/BW), zurück. Im Rahmen einer Untersuchung wurden in einer Probe des betroffenen Artikels mit der Bezeichnung "GUT&GÜNSTIG" VTEC-Bakterien nachgewiesen. Der Eisbergsalat wurde ausschließlich in Baden-Württemberg bei Edeka und Marktkauf angeboten. Die Firma Gemüsering Stuttgart GmbH und die Handelsunternehmen haben - eigenen Angaben zufolge - umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen. Vom Verzehr der betroffenen Produkte wird abgeraten. KundInnen, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice der Gemüsering Stuttgart GmbH unter der E-Mail qm(at)gemuesering.de. Gem. Wikipedia kann  eine Infektion mit Vero-Toxin produzierenden E. coli (VTEC) symptomfrei verlaufen. Andernfalls tritt nach einer Inkubationszeit von typischerweise drei bis vier Tagen, vereinzelt aber auch nach zwei bis zu zehn Tagen, eine Gastroenteritis (Magen-Darm-Grippe, Brechdurchfall) auf, die sich zu einer enterohämorrhagischen Colitis (Darmentzündung) entwickeln kann. Hervorzuheben ist, dass Zulieferer von Edeka auf Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Veranlassung des Handelskonzerns grundsätzlich ausführlich und transparent informieren - so wurde produktrueckrufe.de auch jetzt wieder gebeten, diese Rückrufinformation zu veröffentlichen (Bildquelle: www.wikipedia.de (GPL | Yorvik / Rijk Zwaan BV).
» www.gemuesering.de | » www.edeka.de» Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: ages.at » "VEROTOXIN BILDENDE ESCHERICHIA COLI (VTEC)" (PDF)

VORSICHT bei EDEKAs Steinofenbaguettes zum Fertigbacken ´Zwiebel´ > Metalldraht nicht auszuschließen

EDEKA Baguetterie Rückruf Steinofenbaguette Zwiebel Die Edeka Zentrale AG & Co. KG mit Sitz in Hamburg ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ein Steinoffenbaguette aus dem Eigenmarken-Sortiment zurück. Grund für den bundesweiten Rückruf: Der niederländische Lieferant Pandriks Bake Off B.V. (Meppel) "kann nicht ausschließen, dass sich Metalldraht in einzelnen Produkten befindet." Betroffen ist das "EDEKA Baguetterie Steinofenbaguette zum Fertigbacken" - Geschmacksrichtung "Zwiebel" in der 300-Gramm-Folienpackung, produziert von Pandriks Bake Off B.V. ausschließlich mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 15.08.2018 bis einschließlich 15.10.2018. Der Artikel war - vorwiegend bei Marktkauf- und EDEKA-Filialen - ohne jegliche regionale Einschränkung im gesamten Bundesgebiet erhältlich. VerbraucherInnen, die den betroffenen Artikel gekauft haben, erhalten - auch ohne Vorlage des Kassenbons - eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten. Verbraucherfragen beantwortet der EDEKA Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 08 00/3 33 52 11 (Mo-So: 8-20 Uhr) oder unter der E-Mail-Adresse: info(at)edeka.de Edeka erklärt beruhigend: "Bei dem EDEKA-Produkt liegt kein Fund von Fremdkörpern vor. Dennoch wurde aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen."  Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Metall eine Schnitt-/Stichgefahr darstellen sowie beim Verschlucken Atemnot verursachen; dabei ist auch Erstickungsgefahr nicht vollends auszuschließen. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Hervorzuheben ist, dass Edeka immer ausführlich und transparent informiert - so wurde auch dieses Mal produktrueckrufe.de gebeten, die Rückrufinformation zu veröffentlichen (Bildquelle: Edeka Zentrale AG & Co. KG).
» www.edeka.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. Schnittgefahr & mehr: GLASSPLITTER in diversen Kürbiskern-Produkten der SEIDL CONFISERIE
  2. ERNEUT SALMONELLEN! EIFRISCH ruft Bio-Eier von ALDI SÜD, KAUFLAND, LIDL, PENNY und REAL zurück
  3. Plastikfremdkörper nicht auszuschließen: LIDL informiert zum Rückruf gehackter Tomaten von ITALIAMO
  4. Nachweis gefährlicher Listerien: SPECHT ruft öffentlich HOFMAIER Corned Beef von NETTO zurück
  5. Für Haselnuss‐Allergiker gefährlich: UNILEVER ruft in 10 Bundesländern VIENNETTA Schokoladeneis zurück
  6. U. U. Lebensgefahr durch Listerien: FRENZEL ruft Leipziger Allerlei (TK) von KAUFLAND und GLOBUS zurück
  7. Hersteller informiert über Warenrückruf von LIDL´s FRESHONA Gemüsemix: Kontamination mit Listerien
  8. NICHT ESSBAR! Nachweis von Salmonellen in ´DIE MARKE DER BAUERN´ Hackepeter von NORMA
  9. SALMONELLEN ´Enteritidis´ bei Eiern aus ökologischer Erzeugung (Bio): Mind. 7 Handelsketten betroffen
  10. Der Spuk geht weiter: Parasitengift FIPRONIL in Eiern im Landkreis Vechta entdeckt
  11. Bei Zöliakie gefährlich: Als ´Glutenfrei´ deklarierte D´ANTELLI-Maispasta von ALDI NORD enthält doch Gluten
  12. Bei Eigenkontrolle Salmonellen in ENERBIO Erdmandelmehl von ROSSMANN nachgewiesen
  13. ACHTUNG AUTOFAHRER: Unbeabsichtigter Alkoholgenuss durch ADELSKRONEN Hefeweizen mit Rückenetikett ´alkoholfrei´
  14. Kolibakterien (VTEC) in IGLO Petersilie (TK) vorgefunden: Charge von LIDL, NETTO und PENNY betroffen
  15. ´In hohen Dosen wirkt es als Nervengift´: Ochratoxin A in Paprika Edelsüss von SAHRA und HIRA
  16. Tropan-Alkaloide! XOX, NETTO und EDEKA rufen AMERICAN STYLE- und GUT&GÜNSTIG-Popcorn zurück
  17. Gefahr schwerer Leberentzündungen! Nachweis von Hepatitis E-Viren in Wakame-Salat von HEIPLOEG / LIDL
  18. Hersteller informiert über falsches Verbrauchsdatum auf CHEF SELECT Hähnchenbrust-Filetstücken von LIDL
  19. NICHT VERZEHREN! Nachweis von SALMONELLEN bei GUTSGLÜCK Freiland-Eiern von NORMA
  20. Bei Allergie / Zöliakie gefährlich: Warnung vor K-PURLAND Puten-Hacksteaks von KAUFLAND
  21. SALMONELLEN! Rückruf für Salamisticks von MARTEN (ALDI SÜD) und WILHELM BRANDENBURG (REWE)
  22. Scharfkantige Fremdkörper möglich: RÜGENWALDER MÜHLE ruft drei Sorten ´MÜHLEN METT´ zurück
  23. ACHTUNG: Tückische Gefahr durch ´Fremdkörper (Glas)´ in Fischsuppe von POINTE DE PENMARCH
  24. ´Sensorische Abweichung´: DM-DROGERIE nimmt vorsorglich DMBIO Sojadrink aus dem Verkauf
  25. METAX ruft NEPHEA-Diätnahrung für Säuglinge zurück: Keim ´Cronobacter sakazakii´ nicht auszuschließen

Zusätzliche Informationen