SALMONELLEN! Rückruf für Salamisticks von MARTEN (ALDI SÜD) und WILHELM BRANDENBURG (REWE)

ZUR MÜHLEN RÜCKRUF MARTEN ALDI SÜD WILHELM BRANDENBURG REWE Geflügel Salamisticks Die Zur Mühlen Gruppe Markenvertriebs GmbH (Böklund/SH) ruft aus den Sortimenten von Aldi Süd (Mülheim a. d. R./NW) und Rewe (Köln/NW) zwei Geflügelsalami-Produkte in Stick-Form zurück. "Im Rahmen von Labor-Kontrollen wurden vereinzelt Salmonellen festgestellt", so das Unternehmen in (s)einer Pressemitteilung. Betroffen sind die Produkte "Marten - Salametti Minisalamis-Geflügel, 100 g" mit den beiden MHD 11.05.2018 und 18.05.2018 (hergestellt bei Gütersloher Fleischwaren Vertriebs GmbH & Co.KG und vertrieben in Teilen des ALDI Süd-Gebietes = BW, BY, Tle HE, Tle NW, RP, SL) sowie "Wilhelm Brandenburg - Geflügelsalami Sticks mit Pflanzenfett, luftgetrocknet, mit Edelschimmel, 90 g" und dem MHD 05.06.2018 (vertrieben bei REWE, u. U. bundesweit). Vom Verzehr der benannten Produkte wird dringend abgeraten! Das Unternehmen hat - eigenen Angaben zufolge - umgehend reagiert und die betroffenen Artikel aus dem Verkauf nehmen lassen. KundInnen können betroffene Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises im jeweiligen Markt zurückgeben. Die Zur Mühlen Gruppe verspricht: "Betroffen sind ausschließlich diese Produkte mit den genannten Mindesthaltbarkeitsdaten. Andere Artikel der Marken sind hiervon nicht betroffen" und gibt zudem folgenden Rat: "Personen, die schwere oder anhaltende Symptome entwickeln und dieses Lebensmittel gegessen haben, wird empfohlen, umgehend einen Arzt aufzusuchen." Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Salmonellen können Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen auslösen sowie bei Senioren und immungeschwächten Personen schwerste Erkrankungen hervorrufen, die unter Umständen auch lebensbedrohlich sind (Bildquelle: obs/zur Mühlen Gruppe).
» www.zurmuehlengruppe.de | » www.aldi-sued.de | » www.rewe.de
» Weitere Informationen im PDF-Format

GÜTERSLOHER FLEISCHWARENFABRIK Rückruf MARTEN Geflügel SalamisticksUpdate vom 27.04.2018: Nach dem Anfang der Woche verkündeten und offensichtlich bundesweiten Rückruf von Salamisticks (s. o.) warnt jetzt die Gütersloher Fleischwarenfabrik Vertriebs GmbH & Co. KG (Gütersloh/NW) zusätzlich vor dem Verzehr von auch mit Salmonellen belasteten "Marten Salami Sticks Geflügel, aus Hähnchen und Putenfleisch mit Palmfett" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.06.2018. Wo diese Ware erhältlich war, geht aus der "Kundeninformation" nicht hervor. Als Kundenhotline für Fragen ist in diesem Fall die kostenfreie Rufnummer 08 00/9 96 62 21 (Mo-Fr: 9-18 Uhr) angegeben.
» Weitere Informationen im PDF-Format

Scharfkantige Fremdkörper möglich: RÜGENWALDER MÜHLE ruft drei Sorten ´MÜHLEN METT´ zurück

RÜGENWALDER MÜHLE Rückruf MÜHLEN METT Zwiebelmettwurst Die Rügenwalder Mühle Carl Müller GmbH und Co. KG (Bad Zwischenahn/NI) ruft öffentlich drei Sorten ihres bekannten "Mühlen Mett" zurück. "Aufgrund eines Fertigungsfehlers beim Lieferanten der Mühlen Mett-Becher kann nicht vollkommen ausgeschlossen werden, dass ein scharfkantiger Fremdkörper im Produkt enthalten ist (...) Bei dem Fremdkörper handelt es sich um ein transparentes, dreieckiges Kunststoffteilchen mit etwa 1,1 cm Kantenlänge." Von dem bundesweiten Rückruf ist Mühlen Mett (verpackt im 100-g-Becher) der drei Sorten "Zwiebelmettwurst", "Schinken-Zwiebelmettwurst" und "Zwiebelmettwurst Jäger Art" mit MHD bis einschließlich 11.05.2018 betroffen. Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat die Rügenwalder Mühle - eigenen Angaben zufolge - die Rückholung der Produkte aus dem Handel bereits veranlasst. Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird abgeraten. Betroffene VerbraucherInnen werden gebeten, sich an das Service-Telefon der Rügenwalder Mühle (0 44 03/6 63 45) zu wenden. Die Rügenwalder Mühle versichert und bittet zu beachten: "Mühlen Mett mit einem MHD ab 12.05.2018 sowie alle anderen Produkte der Rügenwalder Mühle sind nicht betroffen. Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind."  Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Kunststoff neben einer Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Schnitt-/Stichgefahr beim Verschlucken auch Atemnot verursachen; eine Erstickungsgefahr ist somit nie ganz auszuschließen. Hervorzuheben ist, dass produktrueckrufe.de proaktiv gebeten wurde, die Rückrufinformation an zentraler Stelle zu veröffentlichen (Bildquelle: Engel & Zimmermann AG).
» www.ruegenwalder.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Weitere Beiträge...

  1. ACHTUNG: Tückische Gefahr durch ´Fremdkörper (Glas)´ in Fischsuppe von POINTE DE PENMARCH
  2. ´Sensorische Abweichung´: DM-DROGERIE nimmt vorsorglich DMBIO Sojadrink aus dem Verkauf
  3. METAX ruft NEPHEA-Diätnahrung für Säuglinge zurück: Keim ´Cronobacter sakazakii´ nicht auszuschließen
  4. ILLY Kaffeebohnen: ´Gefahr beim Öffnen der Dose durch fehlendes Entlüftungsventil´
  5. Gefahr scharfkantiger Metallstücke: Warenrückruf diverser Quark-Produkte verschiedenster Handelsmarken
  6. Allergisch gegen Cashewnüsse? Dann äußerste Vorsicht bei ´Süße Knödel´-Gerichten (TK) von ALDI SÜD
  7. Salmonellen in GOLDEN SUN Bio-Amaranth von ESTYRIA nachgewiesen: Bundesweiter Rückruf bei LIDL
  8. Schnittgefahr & mehr: Mglw. ´kleine transparente Glasstückchen´ in ´Feine Welt´-Risottos von REWE
  9. Holzstücke in einzelnen Packungen nicht auszuschließen: Rückruf von EDEKA´s GUT&GÜNSTIG Knusper Müsli
  10. Erneute Rückrufaktion: Aufgrund des Nachweises von Salmonellen ruft XOX ´Veggie-Mix´ zurück
  11. IKEA ruft österliches Schaumkonfekt wegen Kontamination der Produktion durch Mäuse zurück
  12. AUF KEINEN FALL TRINKEN! Abweichung in Geschmack und Geruch bei REGENSTEINER Mineralwasser-Sorte
  13. VORSICHT!!! NUTWORK informiert zu mglw. mit Hepatitis A-Virus infizierten Datteln von RM IMPORT (DK)
  14. Funde von Schimmelpilzbefall in Schoko-Blättchen von PICKERD: Gesundheitsgefahr möglich!
  15. Verunreinigung durch Plastikteile mit mglw. scharfen Kanten: IGLO ruft vorsorglich Rahm-Spinat zurück
  16. 5. UPDATE > Nicht verzehren: ALDI NORD ruft KING´S CROWN® Spargelabschnitte wegen Glassplitter-Fund zurück
  17. ROSSMANN: BABYDREAM-Milchnahrungsprodukte mit dem Hinweis ´Hergestellt in der EU´ nicht mehr verwenden!
  18. XOX warnt vorsorglich vor Verzehr verschiedener Snackartikel: Fremdkörper durch Metallabrieb
  19. NICHT VERFÜTTERN! Rückstände eines chlorhaltigen Reinigungsmittels in BABYLOVE Früchtebrei von DM
  20. Öffentlicher Warenverkaufsstopp / Rückruf bei NETTO: Falsche MHD-Kennzeichnung von IGOR Gorgonzola
  21. ROSSMANN warnt: Salmonellen in DAS EXQUISITE Heidelbeere Weiße Schokolade nicht auszuschließen
  22. Vorsicht bei Allergie gegen Senf: GEPA ruft Curry-Sauce wegen fehlender Deklaration zurück
  23. Keine Gesundheitsgefahr, aber ... : Qualitätsabweichung bei Kirschgetränk von HANSA MINERALBRUNNEN
  24. GEFAHR: Erhöhter Gehalt an Mykotoxinen (Schimmelpilzgift) in ´Feigen aus Kalabrien´ von REAL
  25. ACHTUNG: AKUT TOXISCH! Insektizid Chlorpyrifos in schwarzen Augenbohnen von SERA nachgewiesen

Zusätzliche Informationen