ACHTUNG! BAKTERIEN! Warenrückruf für ´Frische Fettarme Milch´ (1,5% Fett) zahlreicher Handelsunternehmen

DMK Rückruf Frische Fettarme Milch Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen die DMK Deutsches Milchkontor GmbH (Bremen/HB), größte deutsche Molkereigenossenschaft mit rund 7.700 Mitarbeitern an mehr als 20 Standorten in Deutschland, und die Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG (Hamburg/HH), weltweit operierendes Produktions- und Handelsunternehmen für Milchprodukte, den Artikel Frische Fettarme Milch 1,5 % Fett (1 Liter) zurück. "Im Rahmen von Routinekontrollen wurde bei einzelnen Artikeln eine Belastung mit dem Bakterium » "Aeromonas hydrophila / caviae" festgestellt." Betroffen sind im gesamten Bundesgebiet, d. h. deutschlandweit, ausschließlich folgende Marken mit dem Genusstauglichkeitskennzeichen "DE NW 508 EG" sowie den jeweils angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD):

  • Aldi Nord: "Milsani" Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 15.10.2019 / 18.10.2019 / 20.10.2019,
  • Aldi Süd: "Milfina" Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 10.10.2019 / 14.10.2019,
  • Bartels-Langness: "Tip" Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019 / 15.10.2019 / 18.10.2019 sowie "Hofgut" Frische Milch 1,5 % Fett mit dem MHD 18.10.2019,
  • Edeka: "GUT&GÜNSTIG" Frische Fettarme Milch ESL 1,5 % Fett (1 Liter) mit den MHD 14.10.2019 / 16.10.2019 / 18.10.2019 / 20.10.2019,
  • Kaufland: "K-Classic" Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019 / 15.10.2019 / 18.10.2019,
  • Lidl: "Milbona" Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 13.10.2019 / 14.10.2019 / 16.10.2019 / 18.10.2019,
  • Metro: "Aro" Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 15.10.2019 / 18.10.2019,
  • Netto Marken-Discount: "GUTES LAND" Frische Fettarme Milch länger haltbar 1,5 % Fett (1 Liter) mit den MHD 14.10.2019 / 15.10.2019 / 16.10.2019 / 18.10.2019 / 20.10.2019,
  • real: "Tip" Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019 / 15.10.2019 / 18.10.2019.
  • Rewe: "Ja!" Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019 / 15.10.2019 / 18.10.2019 / 20.10.2019,

DMK: "Die belieferten Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware wird bereits vorsorglich aus dem Handel genommen. VerbraucherInnen, die einen der angegebenen Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten. Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Hotline Tel. 02 51 /26 56 73 71 (Mo.-Sa.: 9-20 Uhr) oder per E-Mail unter dmk(at)buw.de." Es wird ausdrücklich versichert: "Artikel mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten Anbieter informiert verbraucherfreundlich!sowie Artikel mit gleichen MHD, aber anderem Identitätskennzeichen sind nicht betroffen." Die Verantwortlichen: Die Keimbelastung "kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Durchfall führen" (Bildquelle: DMK Deutsches Milchkontor GmbH).
» www.dmk.de | » www.fs-milchprodukte.de
» Weitere Informationen im PDF-Format

Update vom 16.10.2019: Die Redaktion wurde heute darauf aufmerksam, dass die DMK Group auf ihrer Internetseite zahlreiche "FRAGEN und ANTWORTEN" zum Milch-Rückruf veröffentlicht, die Betroffene und/oder Interessierte bewegen. Diese Art der Verbraucherinformation ist aus Sicht der Redaktion MUSTERGÜLTIG und BEISPIELGEBEND für alle Unternehmen, die einen öffentlichen Rückruf durchzuführen haben, leider jedoch längst nicht die Regel.
» Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen