Funde von Schimmelpilzbefall in Schoko-Blättchen von PICKERD: Gesundheitsgefahr möglich!

PICKERD Rückruf Schoko-Blättchen Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft der Backzutatenhersteller Pickerd GmbH & Co. KG (Burgwedel/NI) Schoko-Blättchen zurück. Die Begründung für diese Maßnahme lautet: "Aufgrund vereinzelter Funde von » Schimmelpilzbefall kann nicht ausgeschlossen werden, dass die genannten Produkte eine mögliche Gesundheitsgefahr darstellen." Betroffen sind "Schoko-Blättchen" der Marke "Pickerd", abgefüllt in 150 g-Streubehältern mit den Chargennummern / MHD: L7271 / Feb 2019, L7321 / Apr 2019 und L7339 / Mai 2019 sowie in 1.000 g-Standbeuteln mit den Chargennummern / MHD: L7283 / Mrz 2019 und L7311 / Apr 2019. Eine regionale Eingrenzung der gewesenen Verfügbarkeit erfolgt nicht. Von einem Verzehr wird abgeraten! Das Unternehmen sichert zu, umgehend reagiert und die betroffenen Chargen aus dem Verkauf genommen zu haben. VerbraucherInnen können die Produkte am jeweiligen Kaufort gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons. Bei Rückfragen kann man sich schriftlich an die E-Mail-Adresse produktrueckruf(at)pickerd.de wenden. "Andere PICKERD-Produkte und andere Chargen als die oben genannten sind von dem Rückruf nicht betroffen und können uneingeschränkt verzehrt werden", so das Unternehmen in seiner Kundeninformation. Der Vorfall werde bedauert und man entschuldige sich bei VerbraucherInnen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Schimmelpilzgifte » (= Mykotoxine) können bei Menschen bereits Anbieter informiert verbraucherfreundlich!in geringen Konzentrationen toxische Wirkungen zeigen. Insbesondere können sie krebserregend wirken, das Zentralnervensystem, Immunsystem, Erbgut und/oder die Leibesfrucht schädigen oder Organschäden (z. Bsp. an Leber oder Niere) verursachen (Bildquelle: Pickerd GmbH & Co. KG).
» www.pickerd.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen