Freitagabend in Deutschland: Rückruf von SCHNITZER Bio Baguette wg. ´Hartplastikfremdkörper´

SCHNITZER Rückruf Bio Baguette Classic Die Schnitzer GmbH & Co. KG (Offenburg/BW), beschäftigt mit "gesunder Ernährung rund um das Getreide", meldet einen Rückruf für Bio-Baguettes: "In einer Packung" wurde ein scharfkantiges Hartplastikstückchen gefunden. Betroffen ist das glutenfreie "Bio Baguette Classic, 360 g" der Marke "Schnitzer" (EAN-Code 4022993045628) aus der Charge 30118 (= Mindesthaltbarkeitsdatum 03.01.2018). In der » amtlichen Lebensmittelwarnung wird mitgeteilt, dass die betroffene Ware in den Bundesländern Baden-Württemberg*, Bayern*, Hamburg, Hessen*, Niedersachsen*, Nordrhein-Westfalen*, Rheinland-Pfalz*, Schleswig-Holstein und Thüringen verkauft worden sei. Schnitzer hat - eigenen Angaben zufolge - umgehend die Charge, in welcher der Fremdkörper gefunden wurde, aus dem Verkauf genommen. Als Vorsichtsmaßnahme werden Kunden, die vorgenannte Baguettes zu Hause haben, gebeten, diese in die Verkaufsstelle zurückzubringen - selbstverständlich gegen Ersatz. Anfragen werden unter der Telefonnummer 07 81/5 04 75 00 oder unter der E-Mail-Adresse info(at)schnitzer.eu beantwortet. Das Unternehmen: "Andere Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen (...) Schnitzer (...) bedauert den Vorfall sehr und bittet seine Kunden vielmals um Entschuldigung". Ein entsprechender Warnhinweis auf der Internetseite des Herstellers ist (zumindest derzeit) nicht erkennbar. Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Kunststoff neben einer Schnitt-/Stichgefahr beim Verschlucken auch Atemnot verursachen; eine Erstickungsgefahr ist somit nie ganz auszuschließen (Bildquelle: Schnitzer GmbH & Co. KG).
» www.schnitzer.eu | » Weitere Informationen im PDF-Format

* = In der amtlichen Lebensmittelwarnung werden zum Veröffentlichungszeitpunkt dieses Beitrages nur die mit * gekennzeichneten Bundesländer als "betroffene Länder (alphabetisch)" benannt » (= "Freitagsproblem"). VerbraucherInnen in den nicht gekennzeichneten Bundesländern, die sich über die Auswahloption / das Lesezeichen "Warnungen in den Bundesländern" auch nur die für ihr jeweiliges Bundesland relevanten Meldungen anzeigen lassen, erhalten diese wichtige Information u. U. nicht.

Zusätzliche Informationen