DM ruft verunreinigte Fruchtschorle von BABYLOVE zurück: Berstgefahr durch Druckaufbau?

DM Rückruf BABYLOVE Fruchtschorle Die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG (Karlsruhe/BW) ruft Fruchtschorle für Kleinkinder zurück. Als Begründung steht in den Unternehmensmitteilungen zu lesen: "Aufgrund von vereinzelten Verbraucherreklamationen und nachfolgender Überprüfung durch den Hersteller des Produktes ist von einer Verunreinigung vereinzelter Flaschen mit Hefen auszugehen. Die Hefe bedingt einen Gärungsprozess, welcher zum Druck beim Öffnen der Flasche führen kann." Betroffen ist ausschließlich die Bio-Fruchtschorle "Apfel-Himbeere-Kirsche mit stillem Mineralwasser" (0,33 l - Sportscap) der dm-Eigenmarke "Babylove", am Flaschenhals bedruckt mit dem Mindest­haltbarkeits­datum 10.12.16 oder 11.12.16. Da das Unternehmen keinerlei Einschränkungen zu einer regionalen Betroffenheit macht, ist offensichtlich von einer bundesweit gewesenen Verfügbarkeit auszugehen. KundInnen werden gebeten, das Produkt nicht zu konsumieren und in die Verkaufsstellen zurückzubringen bzw. vorsichtig zu entsorgen; der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet. Weitere Informationen sind beim dm-ServiceCenter unter der kostenfreien Rufnummer 08 00/3 65 86 33 (Mo-Sa 8-20 Uhr) oder über die E-Mail-Adresse servicecenter(at)dm.de zu erhalten. dm: "Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Wir bedauern den Vorfall und ent­schuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten." Ein Druckaufbau durch Gärung von Hefezellen kann unter Umständen auch zum Bersten von Flaschen führen, was wiederum ein gewisses Verletzungsrisiko mit sich bringt (Bildquelle: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG).
» www.dm.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen