EDEKA ruft bundesweit GUT&GÜNSTIG Mini-Salami wegen vorzeitigem Fettverderb zurück

EDEKA MARKTKAUF Rückruf GUT&GÜNSTIG Delikatess Mini-Salami Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Edeka-Zentrale AG & Co. KG (Hamburg/HH) eine Produktionscharge Mini-Salami aus dem "Gut&Günstig"-Sortiment zurück, die von der zur Mühlen Gruppe Markenvertriebs GmbH (Böklund/SH) zugeliefert wurde. Begründung: "Bei einzelnen Mini-Salami ... kann ein vorzeitiger Fettverderb nicht ausgeschlossen werden", was zu Übelkeit führen kann. Betroffen ist der Artikel "GUT&GÜNSTIG Delikatess Mini Salami" in der Doppelpackung 2 x 25 g mit dem "Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 27.10.16". Das Produkt wurde bundesweit vorwiegend in Marktkauf- und EDEKA-Märkten verkauft und bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Weiterlesen...

Funde von roten Kunststoffteilchen in REWE Beste Wahl - Deutsches Corned Beef: Rückrufaktion

Lebensmittelwarnung.de | Das Portal der Bundesländer Die Fleischwarenfabrik Strothlücke GmbH & Co. KG, "Wurst- und Schinkenmacher" aus Verl (NW), ruft Corned Beef aus dem Sortiment der Kölner Rewe Markt GmbH zurück. "Aufgrund zweier Funde von roten Kunststoffteilchen einer Lebensmittel-Kunststofftransportbox kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich einzelne Stücke in weiteren Packungen befinden können", so das Unternehmen in (s)einer Kundeninformation, die (zumindest) auf dem amtlichen "Portal der Bundesländer und des BVL" namens » "lebensmittelwarnung.de" einsehbar ist. Betroffen ist "Deutsches Corned Beef" der Rewe-Eigenmarke "Beste Wahl" in der 100 g-Packung mit Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) vom 15.07.2016 bis einschließlich 24.07.2016. Eine Produktabbildung ist nicht verfügbarErkennbar sind die Produkte an dem Aufdruck: "Hergestellt für REWE Markt GmbH D-50603, EG-Nr.: DE EV 89 EG". Der Produzent versichert: "Wir haben bereits reagiert und alle betroffenen Mindesthaltbarkeitsdaten sofort aus dem Verkauf nehmen lassen" und rät vor dem Verzehr der Produkte dringend ab. KundInnen können betroffene Corned Beef-Packungen im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons. Weitere Informationen gibt es von der "Astro Kundenhotline" mit der Rufnummer 0 52 46/50 90 oder per E-Mail: info(at)astro-verl.de. Strothlücke: "Wir bedauern den Umstand außerordentlich und entschuldigen uns bei Ihnen. Die Qualität und Sicherheit der Produkte haben im Interesse unserer Kunden höchste Priorität." Wermutstropfen: Pressemitteilung sowie Produktabbildung(en) waren von dem Unternehmen nicht erhältlich. Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Fremdkörper aus Kunststoff neben einer Schnitt-/Stichgefahr beim Verschlucken auch Atemnot verursachen; eine Erstickungsgefahr ist somit nie ganz auszuschließen.
» www.astro-verl.com | » www.rewe.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

ASTRO STROTHLÜCKE Rückruf REWE BESTE WAHL Deutsches Corned BeefUpdate vom 12.07.2016: Nach dem Erscheinen des Beitrages erging eine Antwort auf unsere Bitte zur Überlassung einer Pressemitteilung sowie einer Produktabbildung. Dabei wurde hinsichtlich benötigter Informationen auf die amtliche Internetplattform verwiesen, eine Produktabbildung wurde bereitgestellt (Bildquelle: Strothlücke GmbH & Co. KG).

Weitere Beiträge...

  1. Fund eines Glassplitters in nativem Kokosöl (Bio) veranlasst DM-DROGERIE zu Rückrufaktion
  2. Fund eines Glassplitters in KLOSTERGARTEN Rote-Bete-Kugeln von ALDI NORD: Rückrufaktion
  3. Lebensmittelwarnung: ´Erhöhter Gehalt an Blausäure´ in Bio-Aprikosenkernen von MORGENLAND
  4. Erdnussallergie? Vorsicht bei LYTTOS Paprika-Käse-Aufstrich von ALDI SÜD: Deklarationsfehler
  5. UPDATE: IKEA ruft dunkle Schokolade wegen unzureichend deklariertem Milch- und Haselnussgehalt zurück
  6. ´Funde von Borstenteilen einer Reinigungsbürste´ in BACKFEE Raspelschokolade von NETTO
  7. Achtung: IGLO ruft vorsorglich die ´Variante laktosefrei´ des Rahm-Spinats wegen möglicher Plastikteile zurück
  8. Verbraucherschutzministerium rät vom Verzehr von Schinken- und Wurstprodukten der Firma SIEBER ab
  9. Kunststoffteile in Salaten von HOMANN, OFTERDINGER, FÜRSTENKRONE, PRIMA KOST, GUT&GÜNSTIG
  10. Lebensmittelwarnung anlässlich scharfkantiger Plastikteile in MCCAIN Rösti: Verletzungsgefahr
  11. Vorsicht ALDI SÜD-Kunden: Erhöhte Blausäure-Gehalte in ´Bio Cranberries & Mandeln´ von VITA+
  12. ALDI NORD ruft Kapern von DELIKATO des Lieferanten CLAMA zurück: Fund von Glassplittern
  13. ´Gefahr für die menschliche Gesundheit´: VEGANZ ruft Protein-Pulver von DM-DROGERIE zurück
  14. Etikettierungsfehler mit zu langem Haltbarkeitsdatum auf frischen und Bio-Eiern von LIDL
  15. ACHTUNG: ´Verdacht auf Listeria Monocytogenes´ bei diversen Bio-Weichkäse der Käserei ZURWIES
  16. Haselnuss-Allergie? DAFLEE FOOD ruft schokolierte FRUCHTGENUSS-Kirschen von LIDL zurück
  17. Eventuell beschädigte Ausgießer: CAMPARI ruft bestimmte Chargen AVERNA Kräuterlikör zurück
  18. ´Funde von Borstenteilen einer Reinigungsbürste´: DM ruft SPORTNESS Eiweißriegel zurück
  19. ECKES-GRANINI ruft FRUCHTTIGER und HOHES C-Fruchtsaftgetränke zurück: Verunreinigung mit Hefen
  20. Belastung mit Salmonellen? SUNTREE ruft Sonnenblumenkerne der Marke EDEKA BIO zurück
  21. ´Kunststoffteilchen´: Rückruf von MARS-, SNICKERS-, MILKY WAY- und CELEBRATIONS-Produkten
  22. DM ruft verunreinigte Fruchtschorle von BABYLOVE zurück: Berstgefahr durch Druckaufbau?
  23. Glasscherben in Sauerkirschen: GUT&GÜNSTIG von EDEKA und BESTE ERNTE von NETTO betroffen
  24. Rückruf bei NETTO: Kunststoffstücke in ´KARLI KUGELBLITZ & FRIENDS´ Hähnchensnacks
  25. Vorsicht: Überschreitung des Höchstgehaltes für Benzo(a)pyren (PAK) in Leinöl von SCHNEEKOPPE

Zusätzliche Informationen