STOCKERPOINT ruft Chrom VI-belastete Lederhosen aus dem Verkauf bei der Handelskette KAUFHOF zurück

STOCKERPOINT KAUFHOF Rückruf Herrenlederhose hellbraun Die Firma Original Stockerpoint GmbH (Ottering/BY), eigenen Angaben zufolge eine der Marktführerinnen im Bereich der Trachten- und Landhausmode, ruft "aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr" Herrenlederhosen aus verschiedenen Chargen zurück.  Beim am Innenbund und an der inneren Verstärkung der Bein-Knopfleiste verarbeiteten Leder wurde eine erhöhte Konzentration Chrom VI festgestellt, die über dem vom Gesetzgeber festgelegten Wert liegt. Betroffen sind kurze Herrenlederhosen in der Farbe hellbraun aus den drei Chargen 5337, 5338, 5339 mit den EAN-Codes 4251161217271, ...288, ...295, ...301, ...318, ...325, ...332, ...349 und der Lief.-Nr. 72399; die Artikel wurden bundesweit durch die Handelskette Kaufhof verkauft. Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können diesen kostenlos an die Original Stockerpoint GmbH - Abt. Versand -, Stockerpoint 6 in 84164 Ottering retournieren und erhalten den Artikel ersetzt. Weitere Informationen sind beim Kundenservice unter der Rufnummer 0 94 27/95 15 11 (Mo.-Do.: 8-17 Uhr, Fr.: 8-14.30 Uhr) oder per e-mail an info(at)stockerpoint.de zu erhalten.  Grundsätzlich sind alle Chromate und andere Chrom VI-Verbindungen stark Anbieter informiert verbraucherfreundlich!giftig, wassergefährdend und krebserzeugend. Auch ist Chromat einer der häufigsten Allergieauslöser: Eine einmal entstandene » Kontaktallergie bleibt in der Regel lebenslang bestehen (Bildquelle: obs/Original Stockerpoint GmbH/Christina Huber).
» www.stockerpoint.de | » Weitere Informationen im PDF-Format
Sehenswert: zdf.de » "Massenware Leder - wie natürlich ist es?"

´Erhöhte Konzentration´ des krebserregenden Stoffes Chrysen: PRIMARK ruft Flip-Flops zurück

PRIMARK Rückruf Flip-Flops Nachdem bereits vor einer Woche die niederländische » "Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit (NVWA)" über einen Rückruf von Flip-Flops aus dem Sortiment des irischen Textil-Discounters Primark (Deutschlandsitz: Essen/NW) berichtete, informiert nun auch der Discounter zu diesem Produktrückruf: Wegen "leicht erhöhter Konzentrationen" des Stoffes » Chrysen. Von dem bundesweiten Rückruf betroffen sind Flip-Flops der Farben (Seriennummern): Khaki (02387/07, 08, 09), Schwarz (02387/01, 02, 03), Marineblau (02387/10, 11, 12) und Blau (02387/04, 05, 06). Die Produkte standen vom 4. Januar 2017 bis zum 2. Juni 2017 in deutschen und österreichischen Primark-Filialen zum Verkauf. Eigenen Angaben zufolge hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, vorgenannte Produkte zurückzurufen. Die Rückgabe gegen volle Erstattung des Kaufpreises wird angeboten; ein Kaufbeleg muss nicht vorgezeigt werden. Primark beteuert: "Die Sicherheit unserer Kunden sowie der Umwelt stehen bei uns an oberster Stelle". Chrysen ist ein kondensierter aromatischer Kohlenwasserstoff (PAK), der im Laborversuch » mutagen (erbgutverändernd) ist und zudem im Verdacht steht, » kanzerogen (krebserzeugend und/oder -fördernd) zu sein (Bildquelle: Primark Mode Ltd. & Co. KG).
» www.primark.com | » Weitere Informationen im PDF-Format
Lesenswert: test.de » Schad­stoffe: Primark und andere Anbieter ziehen Produkte zurück

Weitere Beiträge...

  1. Vorsorgliche Rücknahme von REVIEW-Kinderbekleidung: Verletzungsgefahr durch Applikationen
  2. Ablösbare Knöpfe an Babyjacken: C&A Europa startet vorsorgliche Rückrufaktion
  3. ZALANDO ruft Damenschuhmodelle wegen Chrom VI-Belastung zurück
  4. Tückische Lederbekleidung: "Gift auf unserer Haut" durch Chrom VI
  5. Rückruf bei RENO: Herren-Pantoletten durch Chromat belastet
  6. Produktrückruf bei TAKKO FASHION: Azofarbstoffe in Damenshorts
  7. RAPEX: EU-Kommission warnt vor krebserregenden Damenstiefeln
  8. "Sonderrückgaberecht" für Damen-Lederhandschuhe von CAPELLI
  9. Rückrufaktion für Baby-Jungen-Skihosen bei ERNSTING´S FAMILY
  10. ÖKO-TEST: Rückrufe von Kinderarmbanduhren und -gummistiefeln
  11. OHG NETTO ruft Mädchenrock zurück: Gefährliche Azofarbstoffe
  12. Erneut Azofarbstoffe in KIK-Textilien: Rückruf von Kinderwäsche
  13. BESTSELLER holt diverse "NAME IT"-Kinderartikel zurück
  14. Erstickungsgefahr durch Baby-Schlafanzüge: Rückruf bei NKD
  15. Rückruf bei NKD: Damenjeans mit Gürtel ... und Azofarbstoffen
  16. HUNKEMÖLLER ruft bedenkliche Strandtaschen zurück
  17. Erneut giftige Azofarbstoffe bei KIK: Rückruf von Babyschuhen
  18. Neuer Rückruf bei TK MAXX: Lose Druckknöpfe an Babystramplern
  19. Azofarbstoffe in COOLI FASHION Damen-Jeans von KIK: Rückruf
  20. Produktrückruf für ELEGANT Baby-Kindersocken von TK MAXX
  21. Erneute Rückrufaktion bei NKD: Damen-Uhren setzen Nickel frei
  22. Verwirrspiel um Rückruf von DOCKERS Freizeitsandalen
  23. Erneut Biozid-belastete Schuhe von HOTLINE FASHION: Rückruf
  24. LEMMI FASHION ruft Funktionsjacken zurück: Erstickungsgefahr
  25. KIK ruft belastete Bio(zid)-Pantoletten zurück

Zusätzliche Informationen