Glassplitter in TETESEPT Hustensaft? ´Vorsorgliche Produktrücknahme und Sicherheitswarnung´

  • Drucken

TETESEPT Rückruf Hustensaft Die tetesept Pharma GmbH (Frankfurt a. M./HE), Teil der Merz Consumer Care GmbH, verkündet auf ihrer Internetseite die "vorsorgliche Produktrücknahme und Sicherheitswarnung" für eine Charge ihres bekannten Hustensaftes. Bei der Abfüllung kann es unter Umständen zu Glasbruch im Flaschenhals gekommen sein. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass sich Glassplitter im Produkt befinden. Betroffen ist "Hustensaft alkohol- und zuckerfrei" der Marke "tetesept", abgefüllt in Glasfläschchen mit dem Inhalt 2,33g/100ml Flüssigkeit (Größe 140 Gramm), der "Chargennummer 794418" und dem "Haltbarkeitsdatum 02/2020" (die Chargennummer befindet sich auf der Unterseite der Umverpackung aus Papier sowie auf dem Etikett auf der Flaschenrückseite). Die Charge wurde bereits ausgeliefert. KundInnen werden gebeten, die Produkte zu vernichten und keinesfalls weiterzuverwenden. Fragen können an die E-Mail kontakt(at)tetesept.de gestellt werden. Im medizinischen Notfall wenden sich KundInnen bitte an die Rufnummer 0 69/1 50 31; an Feiertagen und außerhalb der Geschäftszeiten steht unter 0 20 65/2 56 16 75 eine 24 h-Notruf-Bereitschaft zur Verfügung. Die tetesept pharma GmbH "fühlt sich höchsten Sicherheitsstandards und bester Qualität bei der Herstellung der Produkte verpflichtet und bedauert die verursachten Unannehmlichkeiten". Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Abhängig von Größe und Beschaffenheit können Glasstücke/-scherben zumindest Schnittverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre sowie Magen- und Darmtrakt verursachen; auch können sie beim Verschlucken Atemnot hervorrufen, wodurch eine Erstickungsgefahr nie ganz auszuschließen ist (Bildquelle: tetesept Pharma GmbH).
» www.tetesept.de | » Weitere Informationen im PDF-Format